Die Corona-Krise ist besonders für die Gastronomie eine besonders schwierige Zeit. Viele Restaurants bieten daher zurzeit nur Außer-Haus-Verkauf an.

Die zweite Auflage des Standortmagazins "Lebens(t)räume - Bremens Wohnzimmer an der Lesum" über Leben und Arbeiten, Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebote, Wirtschaft und Tourismus im Stadtteil Burglesum ist erschienen.

Das Lesum.de-Team

 

April 2021: Haus Prott, Schlachterei, An der Lesumer Kirche 4, früher Am Brink 209 (ca. 1950, Archiv HVL)

Das Haus wurde 1733 von dem Fassbinder Johann Haßhagen aus Platjenwerbe erbaut. Um 1900 eröffnete Wilhelm Warnecke in der rechten Haushälfte eine Fleischerei. Als er nach Oslebshausen wegzog, übernahm August Reineward die Schlachterei. 1934 verlegte Wilhelm Prott seine Schlachterei aus Vegesack in dieses Haus. 1954 wurde es abgerissen und es entstand ein zweistöckiger Neubau mit zwei Geschäftsläden. Es ist noch heute in Familienbesitz.

Hier klicken, um den Standort von Haus Prott auf einer Karte anzuzeigen.

Kalender: Heimat an der Lesum 2020 - 30. Folge
herausgegeben vom Heimat- und Verschönerungsverein Lesum e.V.