Prinz Fritz von Bohrer und Meißel

Print von Bohrer und Meißel stammt gebürtig aus dem Frankenland. Er verspürte den Drang auch den Norden des Landes von seinen werkzeugkundlichen Erfahrungen zu überzeugen und kam nach Bremen, wo er auch seine Prinzessin Susanne kennenlernte. Beide konnten sich dem Reiz der norddeutschen Lande mit der Nähe zur Nordsee nicht widersetzen und erstanden eine Burg südlich von Bremen.

Aufgrund seiner Herkunft verwöhnt er von Zeit zu Zeit das Wandervolk mit lukullischen Köstlichkeiten, wovon insbesondere der Obazde zu nennen ist. Diese Gabe führt auch zu gelegentlichen Fachdiskussionen mit Prinz Benno zu Leiblichwohl.

Vom gesamten Wandervolk erlangte er als erster den Status des "Alten Sacks", was ihn aber nicht davon abhält, jede neue Wander-Herausforderung anzunehmen.
Um dem Wandervolk seine Herkunft näher zu bringen, hat er den König davon überzeugt, auch eine Wanderung im Frankenland durchzuführen.